Batterie

Solarbatterie

mit Solarenergie gespeiste Batterie für einen vom Stromnetz unabhängigen Elektrozaun

Solarbatterien, auch als Solarakkumulatoren oder kurz Solarakkus bezeichnet, sind Akkumulatoren, die speziell für den Einsatz in Photovoltaikanlagen entwickelt wurden oder einfach nur dafür eingesetzt werden. Sie dienen besonders in Inselanlagen zur Speicherung der mit Solarmodulen gewonnenen Energie und als Pufferbatterien beim Betrieb größerer Verbraucher.Oft wird der Begriff auch allgemein für in Solarstromanwendungen verbaute Akkus gebraucht, auch wenn sie nicht dafür spezifiziert sind.

Die Bezeichnung Sonnenbatterie bezeichnet auch eine Vielzahl von flächenhaft angeordneten Solarzellen, die Sonnenenergie in Elektroenergie umwandeln. Bekannt sind diese auch in Verbindung mit künstlichen Erdsatelliten, wobei Sonnensegel die oberflächlich betrachtet ähnlich aussehen können und dem Antrieb dienen, in der Regel keine Solarzellen sind.

AGM-Batterien

Die Zellen dieser neuen Generation der Stromquellen sind hermetisch verschlossen (zugeschweißt), jedoch mit Überdruckventilen ausgerüstet. Der während des Ladens entstehende Wasserstoff und Sauerstoff kann aber nicht wie bei den „geschlossenen“ Nass-Batterien entweichen, sondern wird durch eine Nebenreaktion zu Wasser zurückgewandelt („Rekombination“). Dadurch sind diese Batterien vollkommen wartungsfrei – solange die beim Laden entstehende Menge Wasserstoff und Sauerstoff nicht größer wird als die (begrenzte) Rekombinationsfähigkeit der Batterie verkraftet.

 

Bleiakkumulator

Bleiakkumulator für Kraftfahrzeuge

Ein Bleiakkumulator (kurz Bleiakku) ist ein Akkumulator, bei dem die Elektroden aus Blei bzw. Bleidioxid bestehen und deren Elektrolyt aus verdünnter Schwefelsäure besteht.

Bleiakkumulatoren gelten für eine Lebensdauer von einigen Jahren als zuverlässig und preisgünstig. Im Vergleich mit anderen Akkumulatortechnologien haben sie im Verhältnis zum Volumen eine große Masse sowie mit 0,11 MJ/kg eine geringe Energiedichte. Die Energiedichte bezogen auf das Volumen ist durchaus vergleichbar mit anderen Akkumulatortechnologien. Die bekannteste Anwendung ist die Starterbatterie für Kraftfahrzeuge. Daneben werden sie auch als Energiespeicher für Elektrofahrzeuge eingesetzt. Aufgrund der großen Masse und ihrer Temperaturabhängigkeit sind sie hierfür allerdings nur mit Einschränkungen zu verwenden. Das hohe Gewicht kann aber auch vorteilhaft genutzt werden, beispielsweise in Gabelstaplern, bei denen der Bleiakkumulator gleichzeitig als Gegengewicht an der Hinterachse dient.